HOME    ÜBER UNS    BLOG     DATENSCHUTZ

Datenschutz...

...wo wir helfen?

Wir unterstützen je nach Erfordernis und Ihren Wünschen Ihre interne Datenschutzorganisation mit Kapazität und Know-How. Oder wir stellen Ihnen diese Kapazitäten direkt zur Verfügung, indem Sie uns als Ihren Datenschutzbeauftragten bestellen.

In jedem Fall erhalten Sie garantierte Servicelevel mit festgelegten Antwortzeiten und Verfügbarkeitszusagen. Wir helfen Ihnen den umfangreichen Dokumentationspflichten gerecht zu werden. Dabei sparen Sie sich erhebliche Kosten, denn das Thema Datenschutz ist für viele Mitarbeiter außerhalb ihrer Kernkompetenz. Dokumente zu finden, sich einzulesen und sich notwendiges Wissen anzueignen kostet vor allem eines: produktive Arbeitszeit, außerhalb der Zielsetzung Ihres Unternehmens!

Haftungssummen von bis zu 20 Millionen Euro oder 4% des weltweiten Jahresumsatzes lassen Unternehmen hochschrecken. Dokumentationspflichten sind zeitraubend und umfangreich, vor allem dann, wenn ein für viele nicht greifbares Thema wie Datenschutz plötzlich zur Debatte steht. Lassen Sie sich durch unsere Fachexpertise unterstützen, Fragen gezielt zu stellen und bei ihrer Beantwortung nicht im Dschungel von Meinungen, Empfehlungen, Artikel und Paragraphen verloren zu gehen. Als zertifizierte Datenschützer nehmen wir Ihre Belange ernst, sparen Ihnen Zeit durch Konzentration auf das Wesentliche und reduzieren das Risiko bußgeldbewährte Sachverhalte zu übersehen!

Datenschutzberatung im Zusammenhang mit IT-Kosten

Im Rahmen der Neugestaltung seiner IT haben wir einen großen deutschen Arzneimittel-Versandhändler auch bei der Verhandlung und Implementierung der neuen Verträge mit einem der größten IT-Outsourcer unterstützt. Ein zentraler Punkt war dabei die Realisierung und lösungsorientierte Implementierung der umfangreichen Vorgaben der unterschiedlichen Datenschutzgesetze.

DSGVO Compliance

Gerade Praxen, oder kleine Unternehmen oder Handwerksbetriebe sind oft überfordert, wenn es um die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Compliance geht. In zahlreichen Mandaten haben wir Unternehmen befragt, auditiert und auf den richtigen Weg gebracht, um mögliche hohe Bußgelder zu vermeiden und für sich Mehrwert durch Compliance zu schaffen. Gerade dieser Mehrwert ist immer wieder überraschend für den einzelnen Verantwortlichen. Die Einhaltung der Datenschutz-Compliance ist von folgenden drei Grundsätzen geprägt:

· Entwicklung und Anwendung von Verfahren zur Datenschutzrisikobeurteilung.

· Regelmäßige Überprüfung der Wirksamkeit der technischen und organisatorischen Maßnahmen durch interne oder externe Audits.

· Einsatz geeigneter und angemessener interner Kontrollen und Überwachungsmechanismen in Form von Richtlinien, Verfahren, Prozessen und Maßnahmen.

Der 1. Schritt

Bevor wir Unternehmen zum Thema Datenschutz laufend beraten, führen wir ein Datenschutz-Audit durch, in dem wir einen Status Quo ermitteln. Dies bildet die Grundlage um aktiv Mängel festzustellen und einem Abarbeitungsplan zuzuführen.

Hier nur einige Beispiele für Fragen:

  • Wie sieht das Geschäftsmodell aus; welche Mengengerüste existieren; welche Daten werden wo generiert, gespeichert, verwaltet, verwendet; wie viele Personen arbeiten mit den Daten; welche Prozesse existieren und welche sind Erfolgskritisch; welche Verträge und Vereinbarungen existieren zB. mit IT-Lieferanten und dem Sozialpartner; wurde ein Datenschutzbeauftragter (DSB) bestellt; u.v.m.
  • Sind Ihre Geschäftsräume und insbesondere Ihr Serverraum ausreichend geschützt?
  • Kennen Ihre Fachabteilungen die datenschutzrechtlichen Anforderungen?
  • Wird Ihre IT-Umgebung ausreichend durch eine funktionierende Datensicherung und Firewall geschützt?
  • Haben Sie mit Ihren IT-Dienstleistern aktuelle Verträge nach Art. 28 DSGVO geschlossen und die Dienstleister dokumentiert geprüft?
  • Besteht eine ausreichende Dokumentation Ihrer IT-Umgebung, um nicht abhängig von Ihren Administratoren zu sein?
  • Erfassen Sie von ihren Beschäftigten nur Daten zu denen Sie berechtigt sind?

Jetzt Beratung sichern!